Fruchtsäfte, -nektare und, -spezialitäten

Was ist Fruchtsaft?

 

 

Jeder Fruchtsaft ist ein rein natürliches Getränk und besteht zu 100 Prozent aus den flüssigen, auch fruchtfleischhaltigen Bestandteilen einer Obst- oder Fruchtsorte. Diesem Saft darf nichts hinzugefügt werden. Direktsaft, früher auch oft Muttersaft genannt, ist ein Fruchtsaft, überwiegend Apfel- oder Birnensaft, der nach dem Pressen und Keltern sofort abgefüllt wird. Ist eine spätere Abfüllung geplant, wird der Saft bis dahin in unserer Kelterei in großen Edelstahltanks kaltsteril gelagert. Wird der Saft vorerst zu Konzentrat verarbeitet und später, erst vor der Abfüllung wieder rückverdünnt, muss dieser Schritt auf dem Etikett angegeben werden. Fruchtsäfte enthalten weder zugesetzte Farbstoffe noch zugesetzte Konservierungsstoffe.

 

 

Was ist Fruchtnektar?

 

 

Damit auch aus Früchten mit saurem, zum unmittelbaren Genuss nicht geeignetem Saft oder aus säurearmen oder aromatischen, fruchtfleischreichen Früchten hochwertige Getränke hergestellt werden können, werden diese mit Wasser und Zucker zu Fruchtnektar verarbeitet. So z. B. schwarze Johannisbeeren, Sauerkirschen, Aprikosen, Bananen oder Maracuja. Der vorgeschriebene Mindestfruchtgehalt liegt je nach Fruchtart zwischen 25 und 50 Prozent. Sauerkirschnektar enthält z.B. mindestens 35 Prozent und Johannisbeernektar mindestens 25 Prozent Fruchtsaft und/oder Fruchtmark. Die Angaben für die Fruchtgehalte sind Mindestwerte. Viele unserer Nektare enthalten einen höheren Fruchtgehalt. Das Etikett gibt Auskunft über den Mindestfruchtanteil und über die weiteren Bestandteile wie Wasser und Zucker. Auch Fruchtnektare enthalten keinen zugesetzten Farbstoffe und keine zugesetzten Konservierungsstoffe. Diätetischen Produkten kann anstelle des Zuckers Süßungsmittel zugesetzt werden.

 

 

Was sind Fruchtsaftgetränke und Fruchtschorlen?

 

 

Bei Fruchtsaftgetränken sind ebenfalls die Früchte Hauptgeschmacksträger. Sie zählen zu den Erfrischungsgetränken. Außer Fruchtsaft, Fruchtsaftkonzentrat, Fruchtmark oder Mischungen daraus können sie Trinkwasser, natürliche Fruchtaromen, Zucker und Genusssäuren enthalten. Das Etikett gibt Aufschluss über die genaue Zusammensetzung. Auch bei ihnen ist der Mindestfruchtgehalt gesetzlich vorgeschrieben und muss auf dem Etikett angegeben werden. Er ist abhängig von der Fruchtart:

mindestens 30 % Fruchtgehalt bei Kernobst und Trauben

mindestens 6 % bei Zitrusfrüchten wie z. B. Orangen und Grapefruit

mindestens 10 % bei anderen Früchten

Das gilt jeweils auch für Mischungen. Fruchtsaftgetränke gibt es auch als diätetische Produkte, in denen statt Zucker Süßungsmittel zugesetzt werden. Wird dem Fruchtsaft oder Fruchtsaftgetränk außerdem auch Kohlensäure zugesetzt, sprechen wir von Fruchtsaftschorlen oder Fruchtschorlen. Auch diese zählen zu den Erfrischungsgetränken.

 

Abbildung Werder Apfel-Arionasaft mit 90 % Apfeldirektsaft und 10 % Aroniasaft Werder Apfel-Aroniasaft

90 % Apfeldirektsaft und 10 % Aroniasaft


Werder Apfel-Holundersaft

Direktsaft mit 100 % Fruchtgehalt, aus eigener PressungMehr...


Werder Apfel-Kirschsaft

Direktsaft mit 100 % Fruchtgehalt aus eigener PressungMehr...


Werder Apfel-Sanddornsaft

Direktsaft mit 100 % FruchtgehaltMehr...


Werder Apfelsaft Direktsaft

Klarer Apfeldirektsaft 100%, nicht aus Konzentrat.Mehr...


Werder Apfelsaft naturtrüb

Naturtrüber Apfeldirektsaft mit 100 % FruchtgehaltMehr...


Werder Johannisbeernektar

Schwarzer Johannisbeernektar mit 35 % FruchtgehaltMehr...


Werder Multivitamin-Mehrfrucht-Nektar

Mehrfruchtnektar mit 100 % FruchtgehaltMehr...


Werder Orangensaft

100 % FruchtgehaltMehr...


Werder Pinacolada

alkoholfreies Mehrfruchtgetränk mit Pinacolada-Geschmack und Aloe Vera mit Zuckerarten und Süßungsmittel


Werder Sanddornsaft

Fruchtsaft mit 100 % FruchtgehaltMehr...


Werder Sauerkirschnektar

50 % Fruchtgehalt, aus regionalem AnbauMehr...


Abbildung Werder Tomatensaft Werder Tomatensaft

99,3% Fruchtgehalt und mit jodiertem MeersalzMehr...